Offshore-Windkraftprojekt Deutsche Bucht

  • Deutsche bucht

Offshore-Windpark Deutsche Bucht

42 x 5,2 MW Windkraftanlagen in der Deutschen Nordsee

Standort
Der 218,4 MW große Windpark wird im Bereich der deutschen AWZ, in einer Entfernung von ca. 94 km westlich von Borkum und in direkter Nachbarschaft der deutschen Offshore-Windparks Bard Offshore 1 und Veja Mate errichtet.
Die Windparkfläche umfasst ein Gebiet von insgesamt rund 23 Quadratkilometern mit besten geologischen Verhältnissen. Die gesamte Baugrundhauptuntersuchung wurde bereits abgeschlossen. Da dieser einzigartige Offshore-Windenergiepark im Luv Bereich der vorhandenen Windparks entsteht, wird es auch in Zukunft keine Abschattungseffekte geben und dieses außergewöhnliche Projekt zu den ertragsstärksten der Welt gehören.

Baugenehmigung
Der entsprechende Antrag wurde bei der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), am 23. Juni 2004 eingereicht. Die wurde bereits am 26. Februar 2010 erteilt.
Der Standort liegt in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ), somit fallen keine
Pachten an! Auch wird überwiegend keine Umsatzsteuer erhoben.

Netzanbindung
Mit Inkrafttreten des „Gesetzes zur Beschleunigung von Planungsverfahren für Infrastrukturvorhaben” am 17. Dezember 2006 wurde geregelt, dass der Strom vom Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO (ehemals Transpower) GmbH direkt im Windpark abgeholt wird!
Die Kabeltrasse und die HGÜ-Plattform werden von TenneT gebaut und bewirtschaftet, d.h. die Kosten und deren Unterhalt liegen bei TenneT. Ebenfalls gehen Leitungsverluste nicht zu Lasten des Windparkbetreibers. Dies führt, in Kombination mit der in der EEG-Novelle beschlossenen Vergütung von 19 Cent / kWh für küstenferne Standorte, zu einer außergewöhnlich hohen, zweistelligen Investitionsrendite.

Windkraftanlage
Es sollen 42 speziell für die Nordsee entwickelte Windkraftanlagen der neusten Generation mit einer Nabenhöhe von ca. 100 m über der Wasseroberfläche, errichtet werden.

Gesamtleistung
218,4 MW Nennleistung für 42 Windkraftanlagen mit jeweils 5,2 MW

Stromertrag
Die Werte der Messplattform FINO 1, südöstlich von dem Projekt Deutsche Bucht gelegen, ergaben Windgeschwindigkeiten von über 10 m/s im Jahresdurchschnitt! Durch Hochrechnungen wurde ermittelt, dass 4.500 Volllaststunden p.a. erreicht werden können (entspricht 945 GWh jährlich bei 5 MW Anlagenleistung). Die konservativen Windgutachten errechnen für die Nachbarwindparks bei Windgeschwindigkeiten von 10 m/s am Standort 4.635 Volllaststunden (entspricht 970 GWh bei 5.000 (5.200) kW).

Umwelt
970 GWh regenerativ erzeugten Stroms versorgen rund 670.000 Personen jährlich mit sauberem Strom. Durch diesen unerschöpflichen Windstrom werden pro Jahr über 600.000 Tonnen CO2 eingespart, dies entspricht einer Vermeidung von 2.800 kg Atommüll pro Jahr.
In Bezug auf die anzustrebende CO2-freie Mobilität kann dieser Offshore-Windpark bei einer durchschnittlichen Fahrleistung von 10.000 Kilometern pro Jahr rund 130.000 PKW’s mit Verbrennungsmotor CO2 kompensieren oder gar 800.000 Elektrofahrzeuge vom Schlage des bereits lieferbaren viersitzigen Mitsubishi „betanken“.

Fertigstellung
Die Errichtung des Windparks erfolgt bereits im Jahr 2015 durch bedeutende europäische Konzerne. Somit ist eine erhöhte Einspeisevergütung nach der Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) in Höhe von 19 Cent/kWh für die Dauer von 8 Jahren und 15 Cent/kWh für die folgenden 4,6 Jahre gesichert.