Windpark Pflanzenberg

Standort:
Der Windpark befindet sich etwa 1 km südlich der Ortschaft Schorbus und etwa 1 km nordwestlich des Zentrums von Auras im Landkreis Spree-Neiße in Brandenburg. Cottbus liegt ca. 10 km nördlich des Parks.

Die unmittelbare Umgebung des Standortes wird durch offenes Areal, welches als leicht wellig bezeichnet werden kann, mit einer geringen Rauigkeit gebildet. Der Standort liegt auf ca. 95 Meter über NN.

Anlage:
Es wurden zwei Windkraftanlagen von REpower MD 77 mit je 1.500 kW Nennleistung aufgestellt. Durch den Gittermast der Anlage ist eine Nabenhöhe möglich, die über den sonst genehmigten 100 m bei anderen Anlagen liegt und somit mehr Ertrag erwirtschaftet.

Bei einer Nabenhöhe von 111,5 Metern und einem Rotordurchmesser von 77 Metern sind diese Anlagen auf die vorhandenen Windverhältnisse optimal abgestimmt.

Leistung:
3.000 kW Nennleistung (2 Windkraftanlagen à 1.500 kW).

Wind-Geschwindigkeit:
ca. 6,1 m/s mittlere Windgeschwindigkeit auf Nabenhöhe lt. Windgutachten.

Stromertrag:
ca. 7.000.000 kWh pro Jahr für zwei Windkraftanlagen im Normaljahr (aufgrund der bisherigen tatsächlichen Betriebsergebnisse, umgerechnet auf das langjährige Mittel). Das Windgutachten ging von einem zu erwartenden Windertrag (P 50) von über 7.177.000 kWh im Normaljahr aus.

Fertigstellung:
Die Fertigstellung der ersten Anlage erfolgte Ende 2007, die zweite Anlage wurde Anfang 2008 in Betrieb genommen. Somit konnte die Einspeisevergütung von 8,19 Cent / kWh (Anlage 1) und 8,03 Cent / kWh (Anlage 2) gesichert werden.

Einspeiseerlös:
ca. 568.000,- Euro pro Jahr für zwei Windkraftanlagen nach dem EEG.
Für 2013 befinden sich beide Anlagen in der Direktvermarktung, wodurch weitere 0,21 Cent pro kWh vergütet werden und Stromerlöse von ca. 582.000,- Euro pro Jahr erzielt werden.

Nach dem aktuellen EEG kann man monatlich von der Einspeisevergütung nach EEG in die Direktvermarktung und auch wieder zurück wechseln.
Von den zu erwartenden Stromerlösen sollten für eine Liquiditätsberechnung entsprechende Abschläge aufgrund wechselnder Winderträge, Leitungsverluste, Verfügbarkeit etc. abgezogen werden.