Presse

Kooperationsvertrag für Offshore-Projekte in der Ostsee unterzeichnet

AREVA Wind und WINDREICH-Gründer Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz beschließen Zusammenarbeit

Wolfschlugen, 22. August 2013

Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz der WINDREICH am 21. August in Bremerhaven wurde zusammen mit den relevanten Projektpartnern der nahezu reibungslose Verlauf der aktuellen Offshore-Projekte präsentiert. Damit ist auch klargestellt warum an der Offshore-Windenergie im Rahmen der Energiewende kein Weg vorbeiführt.

Im Anschluss unterzeichneten Jean Huby, Sprecher der Geschäftsführung AREVA Wind GmbH, und Willi Balz, Geschäftsführer der WINDREICH GmbH, eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung für zukünftige Offshore-Projekte in der Ostsee.

Wesentlicher Bestandteil des Abkommens ist die Verständigung auf die vorgesehenen Windkraftanlagen für die in Planung befindlichen Windparks „Baltic Eagle“ und „Ostseeschatz“. Zum Einsatz kommen sollen rund 130 AREVA 5MW-Turbinen des Typs M5000-135, einer Weiterentwicklung der AREVA M5000-116, die sich in der deutschen Nordsee hervorragend bewährt hat. Die weiterentwickelte M5000-135 zeichnet sich durch den größeren Rotordurchmesser und damit um eine bis zu 10% höhere Leistung aus. Diese Windkraftanlage ist somit für die Windverhältnisse in der Ostsee ideal geeignet.

Im Gegensatz zur Nordsee ist nicht mit Netzanbindungsproblemen zur rechnen, da wegen der geringen Küstenentfernung in der Ostsee mit herkömmlicher Drehstromtechnik gearbeitet werden kann.

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz, Eigentümer der WINDREICH GmbH besitzt die Rechte an den Projekten „Baltic Eagle“ und „Ostseeschatz“. Diese stehen kurz vor der Genehmigung durch das BSH (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie).

Die Vereinbarung beruht auf der jahrelangen und positiven Zusammenarbeit zwischen AREVA Wind und WINDREICH bei der Planung und Umsetzung von Offshore-Projekten in der deutschen Nordsee.

Über Windreich

Gegründet im Jahr 1999 von Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz verfügt die Windreich GmbH mit Sitz in Wolfschlugen über Firmenbeteiligungen im Bereich On- und Offshore Windkraft. Die Windreich GmbH realisiert und betreibt mit ihren Töchtern Windparks – sowohl an Land („Onshore“) als auch auf offener See („Offshore“) und zählt heute zu den erfolgreichsten Windkraftunternehmen in Deutschland mit bereits über 1.000 finanzierten, gebauten oder bewirtschafteten Windkraftanlagen.

Die Windreich GmbH verfügt als einziger Marktteilnehmer über planmäßig verlaufende Offshore-Windparkprojekte mit einer Kapazität von über 1.000 MW in den nächsten Jahren. Global Tech I hat bis heute schon ca. 30 Millionen € Erlöse durch den aktuellen Baufortschritt verein-nahmt, „MEG 1“ steht unmittelbar vor dem Financial Close und wird durch die konsequente Umsetzung der Lernkurve von Global Tech I in allen Bereichen neue Marktstandards setzen.

60 % der „scharfen“ Netzanschlüsse der TenneT stehen Projekten der Windreich GmbH zu.
Offshore-Windenergie ist durch den stetigen und starken Nordseewind definitiv grundlastfähig. Mittelfristig wird zudem mit dem NorGer-Kabel eine direkte Anbindung zu den enormen norwegischen Wasserkraft-Speicherkapazitäten hergestellt. Beides wird am großen Europäischen elektrischen Knotenpunkt nahe der Stadt Diele zusammengeführt.

Zum Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2020 ca. 10.000 MW Offshore Windenergieanlagen installiert zu haben, wird die Windreich entsprechend ihrem Marktanteil mindestens 3.500 MW mit den in der Realisierung befindlichen bzw. gesicherten Projekten beitragen. Damit leisten die Windreich GmbH und ihre Partner mehr als jedes andere Unternehmen für das Gelingen der effizienten Energiewende!

Kontakt
Windreich GmbH
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (0) 70 22 / 95 30 60
Email: pr@windreich.de
www.windreich.de

Datei:

Kooperationsvertrag für Offshore-Projekte in der Ostsee unterzeichnet

© Windreich GmbH 2013