Presse

Windreich AG: Speicherproblem für Offshore-Windparks gelöst- Windkraft aus den Nordseeprojekten der Windreich AG ab 2018 speicherbar

Wolfschlugen, 05. Dezember 2012

Windkraft aus den Nordseeprojekten der Windreich AG ab 2018 speicherbar
Modernes Gleichspannungskabel erschließt das Ausgleichspotenzial skandinavischer
Pumpspeicherkraftwerke

Willi Balz, CEO der Windreich AG: „ Mit der Unterzeichnung des Abkommens zwischen TenneT TSO, Stattnet und der KfW über ein Unterseekabel zwischen Norwegen und Deutschland ist ein erster wichtiger Schritt zur Verwirklichung eines echten europäischen Netzverbundes gegangen worden. Damit werden die Integration der effizienten, grundlastfähigen Erzeugung aus Windkraft in der Nordsee und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems noch weiter verbessert. Durch den Einsatz moderner Gleichstromtechnik mit einer Übertragungskapazität von ca. 1.400 MW können die Leitungsverluste über die geplante Strecke von 600 km auf voraussichtlich unter 4 % beschränkt werden. Die Potenziale erneuerbarer Energien in Skandinavien und in der Nordsee ergänzen sich in idealer Weise. Die eher wasserschwachen, kalten skandinavischen Winter werden durch hohe Nordsee-Windstärken in den gleichen Monaten ausgeglichen. Für unsere Nordseeprojekte Global Tech I, MEG 1, Deutsche Bucht und weitere Projekte in Planung und Entwicklung bedeutet das, dass wir immer auf höchstem Niveau produzieren und einspeisen können ohne befürchten zu müssen, dass in manchen Situationen ein Teil unserer CO2-freien Produktion aufgrund möglicher Netzrestriktionen nicht tatsächlich physisch beim Verbraucher ankommt.“ Der Energieausgleich erfolgt dabei über den Einspeisepunkt Diele in Nordrhein-Westfalen.

Über die Windreich AG
Gegründet im Jahr 1999 von Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz verfügt die Windreich AG mit Sitz in Wolfschlugen über Firmenbeteiligungen im Bereich On- und Offshore Windenergie. Die Windreich AG plant, baut, finanziert, besitzt und vertreibt Windkraftanlagen – sowohl an Land („Onshore“) als auch auf offener See („Offshore“) und zählt heute zu den erfolgreichsten Windkraftunternehmen in Deutschland mit bereits über 1.000 finanzierten, gebauten oder bewirtschafteten Windkraftanlagen. Windreich AG hat als einziger Projektierer drei planmäßig laufende Offshore Windparks.
Global Tech I befindet sich bereits im Bau, die Nordseewindparks Deutsche Bucht und MEG 1 stehen vor dem Financial Close. Drei der fünf „scharfen“ Netzanschlüsse der TenneT stehen der Windreich AG zu. Durch den stetig starken Nordseewind besteht nachgewiesen Grundlastfähigkeit und somit sind keine aufwendigen Speichertechnologien notwendig. Zu dem Ziel der Bundesregierung bis zum Jahr 2020 ca. 10.000 MW Offshore Windenergieanlagen installiert zu haben, wird Windreich mindestens 3.500 MW mit den in der Realisierung befindlichen Projekten beitragen. Damit leistet die Windreich AG mehr als jedes andere Unternehmen für das Gelingen der Energiewende!

Kontakt
Windreich AG
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0049 7022 953060
Email: pr@windreich.ag

 

Dateien:

Windreich AG:Speicherproblem für Offshore-Windparks gelöstWindreich AG: Speicherproblem für Offshore-Windparks gelöst

© Windreich GmbH 2013